Apokryphes Asylum  

Apokryphes Asylum (Psychiatrie, Irrenhaus, Seelenheilkunde). Herzlich willkommen in unserer apokryphen Anstalt. Bild © 2018 Der Apokryphe Orden

Herzlich willkommen in unserem psychiatrischen Institut für Apokryphe Seelenheilkunde. Mein Name ist Prof. Dr. med. Asylus. Gestatten Sie mir vorab Ihnen einige wichtige Informationen zu unserer Apokryphen Psychiatrie (Seelenheilkunde) mitzuteilen.

Unsere psychiatrische Klinik wurde bereits am 1. Mai 1776 feierlich eröffnet. Seit damals hat sich viel getan und viel verändert. Neben Modernisierungsmaßnahmen und Anbauten neuer Klinikgebäude blieb das ursprüngliche Hauptgebäude nebst prächtiger Eingangshalle, Nebengebäuden wie das Seuchenhaus oder Sterbehaus, der ehemalige Friedhof, die Kapelle, Kellergewölbe und diverse Patiententrakte bis auf den heutigen Tag im Originalzustand erhalten.
 
In unseren Neubauten befinden sich neben Klinik-, Funktions- und Forschungsbereichen, Einrichtungen zur Naturheilkunde, Ernährungsberatung und Heilpraktik auch Räumlichkeiten zur Ausbildung unserer Mitarbeiter sowie unsere modernen Hör- und Lehrsäle für ordentliche Mitglieder des Apokryphen Ordens, deren Ausbildungsschwerpunkt auf Naturheilkunde, Ernährungsberatung oder Heilpraktik liegt.

Klinkgebäude  

Großmeister Prof. Dr. med. Asylus - Facharzt für apokryphe Psychiatrie, Psychotherapie, Seelenheilkunde, Heilpraktik, Naturheilkunde und Ernährungsberatung. Ultra posse nemo obligatur. (Unmögliches zu leisten ist niemand verpflichtet.) Bild © 2018 Der Apokryphe Orden In den Altbauten finden Sie verschiedene Stationen für unsere Patienten. Die Therapieeinrichtungen befinden sich jeweils in den oberen Etagen. Die verschiedenen Klinikgebäude gruppieren sich um mehrere Gartenanlagen, deren Mittelpunkt die alte Friedhofsanlage bildet. Die ruhige Lage der weitläufigen Gärten sind ideal für Entspannung und Erholung für Leib und Seele unserer Patienten.
 

Ein besonderer Vorteil ist die Abgeschiedenheit unserer Anstalt. Dies ermöglicht ihnen neben einer schnellstmöglichen Genesung auch die weiterführende Involvierung in das Neo-Apokryphe Evangelium unter gesonderter Aufsicht unseres überaus kompetenten Pflege- und Ärztepersonals.

Bitte beachten Sie, dass ausnahmslos sämtliche Kellerräume der Altbauten, Seuchen- und Sterbehäuser sowie ausgeschilderte Bereiche der Friedhofsanlage für Besucher, Patienten und unser Klinkpersonal gesperrt sind. Widerrechtliches Betreten der gesperrten Bereiche ohne Erlaubnis der Ordensoberen führt zur sofortigen Entlassung bzw. Exmatrikulation!

Prof. Dr. med. Asylus  

Persönlich wünsche ich ihnen neben einer schnellstmöglichen Genesung einen erholsamen und schönen Aufenthalt in unserem Institut und würde mich freuen, wenn Sie uns Ihr Vertrauen schenken. Bei weiteren Fragen richten sie sich bitte vertrauensvoll an unser Pflegepersonal oder in besonders dringenden Fällen persönlich direkt an mich.
 
Da sich unsere digitale WeltNetzSeite (WNS) noch im Aufbau befindet, würde ich Sie bitten, uns Nachfragen zur Aufenthaltsmöglichkeit bis auf weiteres über das Kontaktformular der Ordensverwaltung zuzustellen. Vielen Dank für ihr freundliches Verständnis.
 
Es schreibt ihnen auf dieser Seite mit apokryphem Gruße
.~ Großmeister Prof. Dr. med. Asylus ~.
Großmeister Prof. Dr. med. Asylus - Facharzt für apokryphe Psychiatrie, Psychotherapie, Seelenheilkunde, Heilpraktik, Naturheilkunde und Ernährungsberatung. Descartes: Cogito, ergo sum. (Ich denke, also bin ich.) Bild © 2018 Der Apokryphe Orden Facharzt für apokryphe Psychiatrie, Psychotherapie, Seelenheilkunde, Heilpraktik, Naturheilkunde und Ernährungsberatung.

Annuit coeptis · G 35º · Novus ordo mundi
Descartes: Cogito, ergo sum. (Ich denke, also bin ich.)
.~ Nicht alles was einem erzählt wird zählt!  Aber nicht alles was zählt, kann auch erzählt werden.  Erlebe es im Apokryphen Orden. ~.
.~ Glauben Sie uns kein Wort 23!  Vertrauen Sie niemandem!  Bilden Sie sich ihre eigene Meinung! ~.